03.11.2011, 18:30–19:30

Live: „Akte“ im Schweigen vermählt

Maddalena und Adi Hirschal lesen Peter Patzak

„Akte“ im Schweigen vermählt
von Künstlern und ihren Musen

Begegnung zwischen Künstlern und ihren Frauen, Musen und Inspirationen. Was steckt hinter einem Werk? Was wäre wenn die Modelle plötzlich zum Leben erwachen und ihre Erlebnisse preisgeben könnten. Die Texte lassen jene Frauen zu Wort kommen, die als Musen Picasso, Schiele und Co zu ihren berühmtesten Werken inspiriert haben. Unbekannte Mädchen deren Körper wir in Museen und auf Plakatwänden begegnen. In welchem Licht erscheinen die Meister wenn ihre Modelle plötzlich die Stimme erheben? Hinter den Werken treten Liebesgeschichten, Abhängigkeiten und Missbrauch ans Licht. Wie sprechen Maler über ihre Werke und ihre Frauen? All diesen Fragen geben wir Raum und untersuchen die inneren Welten von Künstler und Modell.

Ort

Café Sperl
Gumpendorferstraße 11 , , 1060 Wien

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U-Bahn:
Linie U2 bis Station Museumsquartier, Mariahilferstraße stadtauswärts, links abbiegen in die Rahlgasse, Rahlgasse bis Gumpendorfer Straße, nach rechts in die Gumpendorfer Straße biegen.
Das Café Sperl befindet sich linker Hand an der Ecke zur Lehargasse.

Bus:
Linie 57 A Station Köstlergasse, Gumpendorfer Straße stadteinwärts;
Das Café Sperl befindet sich rechter Hand an der Ecke zur Lehargasse.

Veranstalter

ZONTA CLUB WIEN I

Karten ab einer Spende von EUR 35,00 inkl. 3 Canapes und 1 Glas Prosecco/Person ( auch im Cafe Sperl erhältich )

Kartenreservierungen ab sofort bis 27.10.2011

Zonta Club Wien I

Margot Fleck margot.fleck@hitel.at


Zur Übersicht